Die Band von letztens

Es wird behauptet: Es müssen mindestens sieben der teuersten Agenten gewesen sein, die in Mecklenburg drei musikalische Ausnahmetalente entdeckt und zueinander gebracht haben. So entstand Die Band von letz­tens. Der Plan war zunächst, das Trio der Welt vorzuenthalten, aber mitunter gelingt es der Band, entgegen al­ler Widrigkeiten der Musikbranche doch aufzutreten. Zu hören sind Jazztitel der 30er- bis 50er-Jahre, Schla­ger von noch früher, aber auch viel später, dazu Anarchoswing und nicht zuletzt brachiale Ei­gen­kom­po­si­tio­nen.

Da wir eine äußerst altmodische Band sind,
bevorzugen wir Buchungsanfragen über den Fernsprechapparat.

Telefon: 0173 91 84 270

~/Fotos/

ICAL~/Live/

~/Musik/

• Phillipp Kriebel • Hermannstr. 12 • 19053 Schwerin • 0173 9184270 • ofni@diebandvonletztens.de •